Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Neuer Benutzer Sterne für Mitgliedschaft


    Registriert seit
    13.12.2013
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Absaufen/Gewichte o. Ä.

    Hallo.
    Bin einigermaßen neu beim Tuning, kenne mich aber einigermasen aus.
    Habe trotzdem eine Frage:
    Wie merkt man/hört man den Unterschied zwischen absaufen und wenn er zu wenig Sprit kriegt.
    Und das selbe bei den Gewichten. Wie merke ich ob sie zu schwer oder zu leicht sind auser dass bei zu leichten er zu hoch dreht.
    (Zum perfekten abstimmen)
    Ps: habe einen 50er ohne Drehzahlmesser.

    meine letze Frage währe:
    Was ist der Unterschied zwischen Vergaser Nadel und Hauptdüse im Resultat wenn ich sie austausche, da ja beide für den mittleren bis Vollast Bereich zuständig sind.
    (Das heist wenn ich nadel eins höher mache bzw. Düse eine Nummer gröser mache.)

    Sind zwar viele Fragen für einen Blog-Absatz, hoffe aber dass mir trotzdem jemand helfen kann.
    Danke schon mal für alle Antworten; )

  2. #2
    Neuer Benutzer Sterne für Mitgliedschaft


    Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    13
    Renommee-Modifikator
    0
    Hier mein Senf dazu:
    Kurz vor absaufen meist kurzzeitiger Leistungsschub, falls Du das echte Absaufen meinst. Zu fett oder zu mager merkt man auch am Wetter. Zieht er bei kaltem Wetter extrem besser, bist Du auf der fetten Seite. Fette Einstellung auch erkennbar an sehr guter Gasannahme bei heftigen aufreißen des Gashahns. Am besten nach längerer Vollastfahrt die Zündkerze checken. Zu mager = Hell/silberig - zu fett = schwarze Elektrode - gut = Rehbraun.

    Gewichte:
    Zu schwer = Übersetzung steigt zu schnell an, im Verhältnis der Motorleistung = zieht nicht mehr oder katastrophe im Soziusbetrieb.

    Nadel und Hauptdüse:
    Die Nadel hat eine konische Steigung und bestimmt damit den Anfettungsverlauf, Die Hauptdüse fettet insgesamt an oder ab. Nadel also Feinabstimmung, HD gesamtabstimmung. Nadeltesten geht schnell, aber meist sehr unspektarkulär. Beim Testen immer auch ne Stoppuhr mitnehmen oder einen immerselben Streckenabschnitt fahren und erreichte Geschwindigkeit prüfen. Subjektive Einschätzungen sind nicht immer linear zur Zeitnahme.

    Ansonsten ist es
    Projekt mit Toby
    Jugendarbeit - Projektarbeit
    Mein Scoot-Site-Tipp für Anfänger und Fortgeschrittene:
    http://www.gilera-runner.info

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •